Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das Kur- und Kneippheilbad Überlingen liegt malerisch am steilen Uferhang des überlinger Sees und verfügt über einen gut erhaltenen Stadtkern mit Fachwerk- und Patrizierhäusern. Am Ende der Hofstatt, einem zentralen Platz mit Brunnen, ist das Rathaus aus dem 14. und 15. Jh. zu sehen. Oberhalb des Rathauses befindet sich das gotische Münster St. Nikolaus,

 

dessen Bau im 14. Jh. begonnen und um 1586 vollendet worden ist. Der Hochaltar von Jürg Zürn im Chor ist sehr beeindruckend.
An Seepromenade und Landungsplatz herrschen stets reges Treiben. Das Grethhaus in dem sich die Tourist-Information befindet, einst Handels- und Kornhaus, wurde 1788 von Franz Anton Bagnato umgebaut. Westlich der Altstadt befindet sich der Stadtgarten mit subtropischer Vegetation, etwas südlicher der Kurgarten, der ebenfalls eine Spaziergang lohnt

 

 

Der Erholungsort Uhldingen liegt gegenüber der Insel Mainau am überlinger See und ist nicht zuletzt durch sein Pfahlbaumuseum bekannt geworden, das mit zwei rekonstruierten Pfahlbausiedlungen das Leben der Fischer und Bauern in der Stein- und Bronzezeit anschaulich demonstriert. 
Im Freilichtmuseum hat auch das Forschungsinstitut für Vor- und Frühgeschichte seinen Sitz

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?