Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wasserburg am Bodensee

Der staatlich anerkannte Luftkurort Wasserburg ist mit  3500 Einwohnern  eine romanische Gemeinde am südlichen Teil des bayrischen Bodenseeufers zwischen Friedrichshafen und Lindau gelegen. Heute liegt der Ortsmittelpunkt mit dem Schloss Wasserburg und der gotischen  Kirche St Georg als Wahrzeichen idyllisch  auf der gleichnamigen Halbinsel , die jedoch im 16.Jahrhundert eine richtige Insel war.  Nachdem im Jahre 1720 den einheimischen  Fuggern das Geld für die Intandhaltung der Brücke fehlte , wurde die Verbindung zum Festland durch einen Damm aufgeschüttet. 

 Wasserburg am BodenseeWasserburg am BodenseeWasserburg liegt direkt am Bodensee und verfügt über eine  Schiffsanlegestelle mit Linienschiffen der Bodenseebetriebe BSB  u.a. nach Lindau und Bregenz sowie nach Konstanz oder Rorschach (CH) . Der Fischerhafen spielt weiterhin eine bedeutende Rolle, versorgen doch die Bodenseefischer mit ihren „Felchen“ die Restaurants mit stets fangfrischen Bodenseedelikatessen.
 

Eingebettet in die malerische Natur führen sowohl der Bodensee Radweg als auch der Bodensee Rundwanderweg direkt durch Wasserburg und laden zu immer wieder atemberaubenden Aussichtpunkten mit Blick auf die prächtige Kulisse des Bodensees und des Rheintales  sowie auf das Alpenpanorama der  Österreichischen und Schweizer Bergkette, ein.

 

 Friedrichshafen am Bodensee 

Die Messe- und Zeppelinstadt Friedrichshafen ist die zweitgrößte Stadt am Bodensee. Weltberühmt wurde die Stadt durch den Flugzeugbau. Ferdinand Graf von Zeppelin gründete im Jahr 1900 eine Werft, in der sowohl das Luftschiff LZ 127 Graf Zeppelin sowie später der Zeppelin Hindenburg gebaut worden ist, der nach seiner elften Atlantiküberquerung in Lakehurst verbrannte. Zeppelin 1900Zeppelin 1900

Claudius Dornier gründete 1914 im Ortsteil Manzell eine Flugzeugwerft und trat somit ebenfalls in den Luftschiffbau ein. Friedrichshafen verfügt über einen Regionalflughafen, der die Bodensee-Region im Linienverkehr mit einigen Städten im In- und Ausland verbindet.
Im ehemaligen Hafenbahnhof beim Schiffs- und Fährhafen ist das Zeppelin-Museum untergebracht . Im sehr sehenswerten Museum ist ein Nachbau eines Teils der Hindenburg zu sehen.
Das Oberschwäbische Schulmuseum  zeigt die Schulgeschichte ab 1850. In der Nähe des Yachthafens befindet sich das Kultur- und Kongresszentrum der Stadt Friedrichshafen, das Graf-Zeppelin-Haus. In einem benachbarten Park befindet sich das Schloss des Herzogs Karl von Württemberg, das leider nicht besichtigt werden kann. Die dazugehörige Schlosskirche mit zwei Zwiebeltürmen wurde nach den Plänen des Christian Thumb errichtet.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?